Donnerstag, 14. Dezember 2017
 


Trakehner Vielseitigkeitstalente im Fokus


 

Schneewalzer unter Kaddur Kelka wurde bei der Vielseitigkeitsinitiative entdeckt und hat sich bereits beim Bundeschampionat bewährt. (Foto: Trakehner Verband)

(Neumünster) Die bewährte Vielseitigkeitsinitiative für vier- bis siebenjährige Trakehner geht in eine neue Runde. Die mittlerweile fest etablierte Talentsichtung wird auch in diesem Jahr wieder maßgeblich durch die Trakehner Turniersport Gemeinschaft (TTG) unterstützt. In der Vergangenheit wurden durch das mehrgliedrige Trainingsangebot zahlreiche junge Könner entdeckt und gefördert. In der zurückliegenden Turniersaison machten unter anderem die qualifizierten Bundeschampionatsteilnehmer Vespa (v. Herbstkönig) und Schneewalzer (v. Elfado) von sich reden. Neben der sportlichen Förderung konnten auch einige Trakehner über die Teilnahme an den Sichtungsterminen vermarktet werden.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch in diesem Jahr hochkarätige Trainer für die Sichtungstage gewonnen. Spitzenreiter wie Doppelolympiasieger Peter Thomsen, der den Sichtungstag im brandenburgischen Phöben leiten wird, freut sich nach eigenen Angaben schon sehr auf die Trainingseinheiten mit den Trakehner Reitern und Pferden. Auch der international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiter Jens Hoffrogge ist schon sehr gespannt auf die Trakehner Youngster die ihm im bayrischen Forchheim präsentiert werden. Mit Doppelolympiasieger Andreas Dibowski wird ein weiterer hochkarätiger Spitzenreiter und Ausbilder beim Trainingstag im Schleswig Holsteinischen Süsel Trakehner Nachwuchstalente in Augenschein nehmen. Kai Steffen-Meyer der sich u.a. im Jahr 2016 mit dem gekörten Phlox-Sohn Painters Maxim auf der WM der jungen Vielseitigkeitspferde hervorragend platzieren konnte, wird einen Initiativtag im westfälischen Raum leiten.

Die Trainingseinheiten im Rahmen der Trakehner Vielseitigkeitsinitiative sind für die Teilnehmer kostenlos. Besonders talentierte Nachwuchspferde der Herbstsichtung werden im Frühjahr 2018 wieder zu Aufbau- und Perspektivlehrgängen mit hochkarätigen Trainern eingeladen. Maßgeblich unterstützt wird die Talentförderung durch einen engagierten Sponsorenkreis unter der Regie der Trakehner-Turniersport-Gemeinschaft (TTG). Wie gewohnt wird auf allen Sichtungplätzen ein Fotograf wie auch ein Videofilmer zugegen sein.

Sichtungstage 2017:

1. Sichtungstermin – 28. Okt.: Sichtungstag mit Peter Thomsen auf dem Geländeplatz Phöben (Phöbener Chausseestraße 30, 14542 Werder/Havel)

2. Sichtungstermin – 29. Okt.: Initiativtraining mit Jens Hoffrogge auf dem Geländeplatz in Forchheim. (Rennweg in 91336 Heroldsbach)

3. Sichtungstermin – 5. Nov.: Geländetraining mit Andreas Dibowski im Reiterpark Max Habel - Süseler Baum (Bujendorfer Landstraße, 23701 Süsel)

4. Sichtungstermin – 6. Nov.: Geländetraining mit Kai-Steffen Meier auf dem Geländeplatz des RV Melle-Oldendorf.

Weitere Informationen: www.trakehner-verband.de




 
 
Zurück zu: Home
Anzeigen