Montag, 20. November 2017
 


Heuberger TSF und Imperio in München erfolgreich


 

Hubertus Schmidt und Imperio (Foto: Stefan Lafrentz)

Das Fünf-Sterne-Dressurturnier Pferd International lockte am vergangenen Wochenende die Kaderreiter an den Start nach München-Riem. Der Trakehner Imperio belegte mit seinem Reiter Hubertus Schmidt (Borchen) zweimal Platz drei (74,88 Prozent im Grand Prix, 79,325 in der Kür).


Die Grand Prix-Vierte Anabel Balkenhol hatte sich nicht für die Kür, sondern für den Grand Prix Special entschieden. Eine gute Wahl, denn sie führte den zehnjährigen Trakehner-Hengst Heuberger, ein Sohn des Imperio, souverän zum Sieg. 75,078 Prozent vergaben die Richter, über drei Prozent mehr, als Bernadette Brune (Westerstede) mit ihrem Oldenburger Spirit of the Age v. Stedinger (71,961) erzielte. Auf Platz drei behauptete sich die Österreicherin Astrid Neumayer mit Rodriguez (70,68).




 
 
Zurück zu: Home
Anzeigen