Donnerstag, 14. Dezember 2017
 


Der 55. Trakehner Hengstmarkt ist gestartet


 

Bedeutende Hengste, gute Typen - das Trakehner Körlot 2017 (Foto: Stefan Lafrentz)

Großes Zuschauerinteresse zu Beginn des Trakehner Hengstmarktes (Foto: Stefan Lafrentz)

(Neumünster) Von Australien und Neuseeland über die USA und Finnland bis nach Monaco – es ist stets ein Treffen der Nationen auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster, wenn die Pflastermusterung als Auftakt des Trakehner Hengstmarktes beginnt. Züchter, Reiter, Kunden und Pferdeinteressierte aus 18 Nationen haben sich in diesem Jahr auf den Weg in den Norden der Republik gemacht, um Trakehner Pferde vier Tage lang hochleben zu lassen. Und so verfolgten die Zuschauer dicht gedrängt die ersten Auftritte der zweieinhalbjährigen Hengste auf der Dreiecksbahn.

Körkommissar Dr. Hans-Peter Karp zog eine positive Bilanz unter diese erste Präsentation: „Wir haben bedeutende Hengste gesehen, gute Typen mit viel Ausstrahlung und guten, teils spektakulären Bewegungen.“ Auch der erste Vorsitzende des Trakehner Verbandes, Dr. Norbert Camp, war mit dem ersten Veranstaltungstag zufrieden: „Wir hatten eine herausragende Zuschauer-Resonanz und ich freue mich über dieses qualitativ hochstehende Körlot.“

Der Freitag wird um 9 Uhr mit dem Trakehner Freispring-Cup eröffnet. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr treten auch 2017 wieder talentierte Trakehner Springpferde an. Der Wettbewerb richtet sich an drei- und vierjährige Stuten, Wallache und nicht gekörte Hengste. Die elf Teilnehmer haben sich bei Freispringwettbewerben in Hörstein und Gordemitz sowie auf den zentralen Stuteneintragungen und den Musterungsplätzen für den Freispring-Cup empfohlen.

Die Körung wird im Anschluss mit dem Freispringen der Junghengste fortgesetzt. Es folgen die Präsentation der Reitpferde, Zuchtstuten und Fohlen und das TSF Dressur-Championat.
 
Kartenbestellung für den Trakehner Hengstmarkt:

Hallenbetriebe Neumünster GmbH, Postfach 1308, 24503 Neumünster, patricia.dose@holstenhallen.com, Tel. 04321-9100, Fax 04321-910114

Weitere Informationen: www.trakehner-verband.de




 
 
Zurück zu: Home
Anzeigen