Samstag, 23. September 2017
 


Spitzenkollektion bei der Bundesturnier Elitefohlen-Auktion


Von: PM / IE

Unwiderstehlich! Stutfohlen Gerbera v. Honoré du Soir aus der Kollektion der Bundesturnier Elitefohlen-Auktion 2017. (Foto: Trakehner Verband)

(Hannover / Neumünster) Die 13. Bundesturnier Elitefohlen-Auktion des Trakehner Verbandes findet am 22. Juli um 19.30 Uhr im Rahmen des Internationalen VGH Trakehner Bundesturniers in Hannover statt. 23 Spitzenfohlen des Jahrgangs 2017 verheißen Herzklopfen, Nervenkitzel - und vielleicht eine große Zukunft.

Auf den Musterungsplätzen in ganz Deutschland wurden sie nach strengen Maßstäben ausgewählt, denn ihre Vorgänger im Open Air Auktionsoval des Turnierplatzes mitten in Hannover setzen Maßstäbe: Rund zwanzig ehemalige Auktionsfohlen sind heute gekörte Hengste, unter ihnen Siegerhengste und Reservesieger. Die Stutfohlen der Bundesturnier Elitefohlen-Auktion stehen den kleinen Paschas in nicht nach. Mehr als zwanzig von ihnen verdienten sich bereits Verbands- und/oder Staatsprämien sowie begehrte Titel im Schauring und unter dem Sattel.

Diese Erfolgsgeschichte der Bundesturnier Elitefohlen-Auktion weckt ebenso Begehrlichkeit auf die aktuelle Kollektion wie deren sportlichen Vorbilder: Die Trakehner Hengste im A-Kader Dressur, Imperio und Heuberger TSF, die Vielseitigkeitsbundeschampions Königssee und Amazing Prince, die amtierenden Deutschen Meister Kawango (Para-Dressur) und Donnerstag (JUN Vielseitigkeit) vertreten die modernen Trakehner Edelpferde derzeit in mehreren Disziplinen ganz oben. Und sportlich tritt auch der jüngste Jahrgang an! In diesem Jahr geprägt von der Hengstlinie des Pasteur xx, zu der auch Superstar Gribaldi, die Nr. 2 der weltweiten Dressurvererber, gehört. 14 Auktionsfohlen gehen auf den Rapphengst zurück – konzentriertes Dressurblut gibt dessen international bewährte Kombination von moderner Bewegungsqualität und hoher Rittigkeit über die Generationen weiter.

Am 22. Juli auf dem Auktionsplatz im Reiterstadion Hannover vertreten Väter wie Easy Game, Millennium, Honoré du Soir, Scaglietti und Rheinklang in hoch
interessanten Pedigreekonstellationen Gribaldis Erbe. Auch Kostolanys Enkel High Motion, seinerzeit Kör-Reservesieger und aktuell für die Bundeschampionate der Dressurpferde qualifiziert, schickt einen Sohn. Nomen est Omen: Als Aufsteiger des Fohlenjahrgangs entpuppt sich Helium, Reservesieger seiner Körung 2015 und Held seiner HLP, der auf Anhieb sechs Fohlen zur Auktion entsendet!


Der wertvollen Hengstlinie des Arogno entstammt ein Stutfohlen von Kentucky, das den vielfach S-erfolgreichen Hohenstein weit vorn im Pedigree aufweist. Ein weiterer kleiner Hengstanwärter von Singolo darf sich mit einer sportlichen Ahnenreihe sondergleichen brüsten: Monteverdi und Biotop sowie mütterlicherseits Elfado und Herzruf bürgen für Leistungspotenzial der Sonderklasse.


Als lebende Legende gilt der Hörsteiner Vererber Sixtus, der jüngst im Alter von 28 Jahren topfit in den züchterischen Ruhestand verabschiedet wurde. Selbst einst im Parcours S-Sieger, sind seine Nachkommen in allen Disziplinen in schweren Prüfungen erfolgreich. Über seinen Enkel Hirtentanz und dessen Sohn Abendtanz, über Imperio und dessen Sohn Schwarzgold sowie über den Springsieger Titulus tragen sechs Fohlen das väterliche Erbe des letzten Habicht-Sohnes.

Neben den dressurbetonten Abstammungen stehen spannende Offerten für die Fans der Vielseitigkeit im Lot. So wecken vier Hengstfohlen mit gleichermaßen besonderen wie sportlichen Abstammungen Begehrlichkeit. S-Heroen im Parcours sind Hirtentanz, Abendtanz und Titulus, als Mutterväter sichern Spitzenhengste wie Grafenstolz und Icare d’Olympe Leistung und Härte ab. Auch der Trakehner Vielseitigkeitschampion 2016, Adorator, gibt eine Visitenkarte seines ersten Fohlenjahrgangs in Deutschland.

Neun Stutfohlen und 14 Hengstfohlen suchen am Samstagabend, 22. Juli in Hannover, neue Besitzer. Allen gemein ist ein sportlicher Bewegungsablauf, korrektes Exterieur und der ganz besondere Trakehner Charme, der stets aufs Neue die Herzen erobert.

Am Freitagnachmittag um 16.00 Uhr findet die erste Präsentation der Fohlen statt. Kurze Videos dieser Auftritte finden Sie am Freitagabend online unter www.trakehner-verband.de. Am Samstagmittag werden die Fohlen ein weiteres Mal gezeigt. Die Auktion beginnt am Samstagabend um 19.30 Uhr auf dem Turnierplatz.

Die Liste der Auktionskandidaten mit Abstammung ist jetzt online unter www.trakehner-verband.de. Bei Fragen zur Kollektion und zur Auktion steht Ihnen der Zuchtleiter des Trakehner Verbandes, Herr Lars Gehrmann, (Tel. 0171-9715777) und sein Stellvertreter Herr Neel-Heinrich Schoof (Tel. 0160-93186524) sowie Herr Erhard Schulte (Tel. 0171-5309687) gern zur Verfügung.

Informationen zu den Trakehnern und zum Trakehner Bundesturnier finden Sie unter www.trakehner-verband.de. Der Eintritt zum Trakehner Bundesturnier ist an allen Turniertagen frei. IE




 
 
Zurück zu: Home
Anzeigen