Erfolgreicher 14-Tage-Test in Schlieckau für His Choice, United Affair, Kattenau und Kwahu

 

Vom 2. bis 15. Mai fand ich Schlieckau die 14-tägige Veranlagungsprüfung statt. Unter den 28 Junghengsten waren auch vier Trakehner Hengste. 


Von der Hengststation Geling stellten sich zwei Junghengste der 14-tägigen Veranlagungsprüfung, die beide aus dem Besitz von Renate Weber stammen. Der dreijährige HIS CHOICE v. Millennium-Le Rouge aus der Zucht von Christian Röhl beendete seinen Test mit einer gewichteten Endnote von 7,58. Für Charakter/Temperament vergaben die Richter eine 9,0 und drei weitere Male 8,0 und besser. Ihm folgte der vierjährige Hengst UNITED AFFAIR v. Herbstkönig-E.H. Sixtus (Z.: Ole Amber Thönsen) mit einer gewichteten Endnote von 7,50. 


Auch der Honoré du Soir-Perechlest-Sohn KATTENAU (Z.: Kurt und Michael Weippert), Siegerhengst des Trakehner Hengstmarktes 2018, beendete seine Prüfung erfolgreich mit einer gewichteten Gesamtnote von 7,58. Die Richter vergaben fünf Mal die Note 8,0 oder besser. Der Dreijährige aus dem Besitz von Familie Gasser ist auf der Hengststation Galmbacher in Umpfenbach stationiert. 


Der vierte Hengst, der seinen 14-Tage-Test mit einer gewichteten Gesamtnote von 7,63 beenden konnte, ist der in Hörstein stationiere KWAHU. Der lackschwarze Millennium-Münchhausen-Sohn stammt aus der Zucht von Ines Eisold und steht im Besitz von Familie Eisner und Wolfgang Diehm.


Herzlichen Glückwunsch! 
 

KATTENAU v. Honoré du Soir-Perechlest nach der Auktion des Trakehner Hengstmarktes 2018 mit Hans-Jörg und Ulrike Gasser. (Foto: S. Lafrentz)