Grand Prix Kür: Gold für Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB mit 93,025 Prozent

Als letztes Starter-Paar gingen Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB in der Grand Prix Kür an den Start. Die Marke von 90,975 Prozent, die Isabell Werth und Bella Rose vorgelegt hatten, galt es erst einmal einzuholen. Aber die Aubenhauserin und ihre 14-jährige Trakehnerin TSF Dalera BB (v. Easy Game) gaben sprichwörtlich Vollgas. Das Publikum dankte es mit frenetischem Applaus und Jubelrufen. Dann die Verkündung des Ergebnisses: 93,025 Prozent! Persönliche Bestleistung und das beste nationale Kürergebnis aller Zeiten! In der B-Note gab es sogar die 99 Prozent!
 

„Es hätte nicht besser laufen können in Balve! Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden. Dalera und ich sind in einer super Form, dennoch werde ich jetzt zuhause die Ritte analysieren und schauen, was wir wie noch verbessern können. Dalera bekommt jetzt erst Mal ein paar Tage Pause und ich werde auch ein paar Tage runterfahren. Dalera regeneriert sehr, sehr schnell, das ist ein sehr großer Vorteil. Wenn sie bockt, dann merke ich, dass sie wieder loslegen möchte“, so Jessica von Bredow-Werndl.

Fotos: Stefan Lafrentz