Jessica von Bredow-Werndl gewinnt Kurz-Grand Prix

(Leipzig) Auch die Dressurreiter sind nun in ihrem FEI Dressage World Cup™ Final im Rahmen der PARTNER PFERD gestartet. Die eleganten Damen und Herren im Frack verzauberten in schwersten Dressurlektionen – bei Jessica von Bredow-Werndl sah es einmal mehr besonders leicht aus.

 

Sie gingen als haushohe Favoriten in den FEI Dressage World Cup™ Kurz-Grand Prix, presented by Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung und wurden dieser voll und ganz gerecht: Jessica von Bredow-Werndl und ihre einzigartige TSF Dalera BB siegten mit komfortablem Abstand. Platz zwei ging an die Dänin Cathrin Dufour mit ihrem erst zehnjährigen Vamos Amigos. Dritte wurde Isabell Werth mit Weihegold OLD.

 

„Es ist schwer, noch bessere Worte für dieses Pferd zu finden, als ich es bisher schon getan habe“, so Jessica von Bredow-Werndl über TSF Dalera BB „Sie gibt immer 100 Prozent. Wenn Fehler passieren, mache ich sie. Und ich habe tatsächlich immer noch das Gefühl, dass sie sich weiterentwickelt.“ Das FEI Dressage World Cup™ Final wird die letzte große Aufgabe vor der Babypause von Jessica von Bredow-Werndl.

 

FEI DRESSAGE WORLD CUP™ FINAL - Kurz Grand Prix / Short Grand Prix
 
1. Jessica von Bredow-Werndl (GER) TSF Dalera BB   84.793%
2. Catherine Dufour (DEN) Vamos Amigos 80,019%
3. Isabell Wert (GER) Weihegold OLD 79,756 %
4. Nanna Skodborg Merrald (DEN) Atterupgaards Orthilia 75,752 %
5. Carina Cassoe Krüth (DEN) Heiline`s Danciera 75,094 %

 

Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB siegen im FEI Dressage World Cup™ Grand Prix. (Foto: Sportfotos-Lafrentz.de)