Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB sind Europameisterinnen

Binnen nicht mal zwei Monaten hat Jessica von Bredow-Werndl ihre vierte Goldmedaille bei einem Championat gewonnen. Dem Teamgold bei den FEI Dressage European Championships ließ sie mit ihrer 14-jährigen Trakehner Stute TSF Dalera BB (84,27 Prozent) EM-Gold im Grand Prix Special auf dem Hof Kasselmann folgen. Silber ging an Isabell Werth und Weihegold OLD (81,70) und Bronze an die Dänin Cathrine Dufour mit Bohemian (81,07).
 


Ein Fehler in den Einerwechseln ließ das Publikum raunen, bis dahin war es im Stadion mucksmäuschenstill gewesen. Doch die letzte Mittellinie gelang Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB perfekt. 15 Mal zückte das Richtergremium die Höchstnote zehn für die letzten Passagen, Piaffen, das Halten und Grüßen. „Es fühlt sich einfach krass an und ich kann es noch nicht glauben“, sagte die neue Europameisterin nach ihrem Siegesritt.
 


Der Unterschied zu Tokio war das Publikum, dass am Donnerstagabend unter Flutlicht die EM-Entscheidung der 30 angetretenen Paare begeistert begleitete. „Für mich war das ein Riesenunterschied, weil Dalera ins Stadion kam, die Ohren gespitzt hat und immer größer wurde. Ihr hat das echt gut gefallen."
 

Die Grand Prix Kür steht am Samstag ab 13 Uhr auf dem Programm.
 

Ergebnis FEI Dressage European Championships - Grand Prix Special
1. Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), TSF Dalera BB 84,27 Prozent

2. Isabell Werth (Rheinberg), Weihegold OLD 81,70

3. Catherine Dufour (Dänemark), Bohemian 81,07

4. Charlotte Dujardin (GBR), Gio 79,78

5. Charlotte Fry (GBR), Everdale 78,14

6. Carl Hester (GBR), En Vogue 77,31

 

 

Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB. (Foto: Stefan Lafrentz)