„Pure Freude“ auf der Trakehner Landesstutenschau

(Hamburg/Neumünster) Am Samstag, 29. Juni, fand die siebte Trakehner Landesstutenschau des Zuchtbezirks Schleswig-Holstein/Hamburg im Derby-Park in Hamburg Klein Flottbek statt. Der Tag wurde zu einem Triumphzug der Trakehner Stuten des Gestüts Gut Roest, Kappeln, das drei Klassensiegerinnen und am Ende auch die neue Landessiegerin sowie die zweite Reservesiegerin stellte.

 

„Pure Freude“ – der Name der neuen Trakehner Landessiegerstute schien an diesem Tag Programm für Architektin Marion Essing, die vor einigen Jahren mit ihrer Familie eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Schleswig-Holsteins, das Gut Roest bei Kappeln, saniert und zum neuen Zuhause ihrer hochklassigen Trakehner Zucht ausgebaut hat. Ihre siebenjährige Stute „Pure Freude“ aus eigener Zucht überzeugte die Richter vom ersten Auftritt an und bringt alles mit, was eine hochklassige Zuchtstute heute auszeichnet: Großlinigkeit, Bewegungsqualität, Sporterfolge bis Klasse M** und, ganz wichtig für eine Zuchtstute: Sie ist bereits Mutter eines Fohlens. Auch die Mutter der Landessiegerin, „Praise Me“, einst Auktionsspitze der Stutenauktion beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünster und selbst auf dem Dressurviereck bis zu schweren Klasse erfolgreich, siegte in ihrer Altersklasse und wurde als zweite Reservesiegerin der Schau ausgezeichnet. Dritte im Spitzentrio vom Gut Roest war Marion Essings Halbblutstute „United Happiness“, die die Klasse der Trakehner Halbblut- und Vollblutstuten für sich entscheiden konnte.

 

Große Bühne war der Derby-Park auch für das traditionsreiche Gestüt Panker der Hessischen Hausstiftung. „Tanzmusik“, eine der am höchsten bewerteten Stuten der aktuellen Trakehner Zucht und bereits fünffache Mutterstute, bezauberte Richter und Publikum gleichermaßen. Donatus Landgraf von Hessen durfte sich über den Titel der erste Reservesiegerin freuen. Ein Höhepunkt jeder großen Zuchtschau sind die Familiensammlungen, in denen Mutterstuten mit mehreren Töchtern vorgestellt werden. Familie Bendfeldt aus Schürsdorf siegte mit ihrer Stute „Herbstlicht“ und deren drei Töchtern „Herbstblume“, „Herbstelfe“ und „Herbstglück“. Von Christin Bendfeldt selbst reiterlich ausgebildet und auf Turnieren in Dressur- und Springprüfungen vorgestellt, sind diese sportlichen Stuten das Aushängeschild der Familienzucht, die von Seniorchef  Christoph Bendfeldt begründet und heute von Tochter Christin und ihrer Familie fortgeführt wird.

 

Das Team vom Zuchtbezirk Schleswig-Holstein unter Leitung von Antonia Döllner stemmte rund um die siebte Landesstutenschau einen Marathonjob. Mehr als 40 Stuten stellten sich den Richtern an diesem Sommertag im malerischen Derby-Park. Der Hausherr des Derby-Parks und Schirmherr der Veranstaltung, Martin Freiherr von Jenisch, erfreute sich persönlich an den besten Trakehner Zuchtstuten des nördlichsten Zuchtbezirks.

 

Die strahlende Siegerin der 7. Trakehner Landesstutenschau des Zuchtbezirks Schleswig-Holstein/Hamburg, „Pure Freude“ aus der Zucht und im Besitz von Marion Essing, Gestüt Gut Roest bei Kappeln. (Foto: Dr. Peter Richterich)