Stimmen unserer TTG Trakehner 8er-Team Mitglieder: Kathrin Siemen

 

Kathrin Siemen hat sich mit Ihrer Trakehnerstute Ginger Rogers (Symont  – Alter Fritz, Züchter: Beate Langels, Besitzer: Mathias Kalkert) in der Saison 2020 in einer Dressurreiterprüfung Kl. A mit der Wertnote 8,0 für das TTG Trakehner 8er-Team  qualifiziert.


Wir haben mit ihr gesprochen und sie hat uns einige Fragen über  sich und ihren Trakehner beantwortet:


Name: Kathrin Siemen
Wohnort: Jülich
Disziplin: Dressur
Höchste Platzierung: Dressurprüfung Kl. L**

 

Was macht „Deinen“ Trakehner zu etwas besonderem und wie war euer gemeinsamer Weg bisher?

„Ginger Rogers“hat einen einmaligen Charakter! Sie ist ein absolutes Verlasspferd, immer dem Menschen zugewandt, voller Vertrauen und verliert nie die Nerven. Egal welche Aufgabe man ihr stellt – wenn sie kann, macht sie es möglich. Mein Mann, Matthias Kalkert, hat Ginger 2017 bei Beate Langels auf Gut Hämelschenburg gekauft. 2019 brachte sie uns das gewünschte, sehr gelungene Stutfohlen von High Motion, sodass wir sie dann erst weiter reiterlich fördern wollten. So starteten wir mit einem Lehrgang von den Trakehnern Rheinland bei Regine Mispelkamp in die Saison, absolvierten gemeinsam den Trainer C-Schein in Langenfeld und konnten uns in jeder Prüfung platzieren, die wir antraten – obwohl 2020 Gingers erste Turniersaison war.

 

Was bedeutet es für Dich, Mitglied des TTG Trakehner 8er-Teams zu sein?

Dass wir Mitglied des 8er Teams sein können, macht mich sehr stolz! Ich freue mich über die Anerkennung unserer Leistung und, dass sie durch das 8er Team sichtbar wird. Ich hoffe, dass wir in der kommenden Saison an die Erfolge der letzten anschließen und weiter Teil des Teams sein können! Es ist ein zusätzlicher Ansporn besonders gute Leistungen zu erbringen und eine tolle Werbung für unsere wunderbare Rasse und ihre Unterstützer.

 

Wie sind Deine weiteren Ziele mit „Deinem“ Trakehner?

Nach Verletzungspech im Winter bauen wir Ginger gerade wieder auf. Wir möchten den Sprung in die nächsthöhere Klasse schaffen. Da wir ab Mitte des Jahres mit dem Bau eines Eigenheims beschäftigt sind, wird Ginger wieder belegt.


Wo findet man euch an, wenn ihr nicht gerade auf dem Turnier seid?

Wenn wir nicht auf dem Turnier sind, kann man uns (so die Corona-Bedingungen es denn zulassen) zum Beispiel beim Training auf dem Kamberger Hof bei Christian Reisch finden. Gerne nehmen wir auch an Vielseitigkeitslehrgängen teil oder lassen die Seele bei Ausritten auf der Sophienhöhe baumeln.

 

Foto: privat