Trakehner Jahressiegerstute Lilli‘s Marlen

(Neumünster)  Beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünster wird den besten Stuten der Population eine besondere Bühne geboten. Die Siegerstuten und punkthöchsten Stuten der zentralen Eintragungsplätze 2019 werden traditionell zum großen Jahresfinale in die Holstenhallen eingeladen. Zur Jahressiegerstute avancierte Pr.St. Lilli’s Marlen v. Kentucky-Rheinklang aus der Zucht von Hartmut Gremmes, Jühnde und dem Besitz von Christina Gremmes, Jühnde. Cornelia Back, Leiterin des Bayerischen Haupt- und Landgestüts Schwaiganger und Mitglied der Jury, war von der typstarken Fuchsstute, die auch ihre zentrale Eintragung im Zuchtbezirk Niedersachsen-Hannover gewann, begeistert: „Lilli’s Marlen ist eine überragende Stute mit herrlichen Partien, vielen hervorragenden Reitpferdepartien und einem fantastischen Bewegungsablauf, der locker, schwungvoll und kraftvoll war.“ Als erste Reservesiegerstute wurde die Pr.St. Königin der Nacht ausgezeichnet: Die wunderschöne Rappstute stammt ab v. Ivanhoe-Kostolany und wurde von Ilonka Danowski in Dierstorf gezogen, die sie auch ausstellte. „Eine Stute, hoch im Adel stehend, mit viel weiblichem Ausdruck und sehr guten Grundgangarten“, lautete das Richterurteil. Pr.St. Kasside HS v. Octavian-Lehndorff’S (Z.u.B.: Herbert-Stefan Schümann, Kirchhain) wurde als zweite Reservesiegerstute geehrt.
 


Und noch eine Spitzenstute:  St.Pr.u.Pr.St. Nahimba
Nach der Auswahl der Jahressiegerstute betrat Henrik Schulze-Rückamp sein Auktionatorenpult und versteigerte die acht Reitpferde und zehn nicht gekörten Hengste. Im Lot der jungen Sportler war die fünfjährige, sportlich bereits erfolgreiche St.Pr.u.Pr.St. Nahimba (Z.: Oliver Rollwage, Sehlde, B.: Valerie Rollwage, Sehlde) bestbezahlt. 28.000 Euro legten Kunden aus Mecklenburg-Vorpommern für die farbenfrohe Schönheit an. Im Schnitt ließ sich die internationale Käuferschaft die Reitpferde 21.000 Euro kosten.
 

Die zehn nicht gekörten Hengste waren ihren neuen Besitzern durchschnittlich 15.944 Euro wert. Als Preisspitze wurde Emyliano v. Ivanhoe-Kostonlany (Z.: Erhard Gehlhaar, Ehra-Lessien, B.: Antoinette Funck, Ratingen) mit 25.000 Euro gefeiert. Er wird eine Box in Schleswig-Holstein beziehen. Den zweitteuersten nicht gekörten Hengst sicherte sich Timothy Holekamp aus den USA, der kurz zuvor als Züchter des Jahres gemeinsam mit seiner Ehefrau Cheryl ausgezeichnet wurde. Für 21.000 Euro ersteigerte er Liebhaber v. Windsor-Key West (Z.: Dieter Drope, Stelle, B.: Hilmar Schmidtke, Wien). Von den insgesamt 18 verauktionierten Trakehner Pferden wechseln drei ins Ausland.

 

Jahressiegerstute 2019: Lilli´s Marlen mit Besitzerin Dr. Christina Gremmes und Sohn Moritz. (Foto: Stefan Lafrentz)

Die fünfjährige Stute St.Pr.u.Pr.St.Nahimba. (Foto: Stefan Lafrentz)